Fiskeguiden.no

Nyheter, reportasjer og 2500 norske fiskeplasser

Suldalslågen 2018

Suldalslågen

Suldalslågen
Mit der Unterwasserkamera haben wir viel über den Lachs gelernt

Fishingstime...

05.07 - 20.09 unterhalb des Sandsfossen. 15.07 - 30.09 oberhalb des Sandsfossen. Der Lachs kommt später in den Fluß als in den anderen norwegischen Gewässern. Deshalb ist der September der beste Angelmonat. Während man in den meisten Flüssen von Rogaland maximal 5 Lachse fangen darf, ist es in Suldalslågen nicht gestattet mehr als einen Wildlachs pro Tag mit mehr als 75 cm zu fangen. 
Weather forecast in Suldalslaagen

Suldalslågen – ein neuer Favorit für den Großlachsangler!


Suldalslågen ist auch im Jahr 2008 einer der spannendsten Reiseziele für Sportsangler. Wenn du spät Sommerferien hast ist dieser Fluß genau der richtige für dich. Da der Lachs später in diesen Fluß kommt, als in den anderen norwegischen Flüssen, angelt man am besten im September. Außerdem ist der Suldalslågen nicht nur Rogalands bester Lachsfluß. Zusammen mit dem Drammenselva ist er klar an der Spitze der Großlachsflüsse in Südnorwegen, mit Fischen von weit über 20 Kilo. Svein Arild Søraas mit seinem Premierelachs von 13 Kilo, 2007.
Svein Arild Søraas mit seinem Premierelachs von 13 Kilo, 2007.

2007 war eine lahme Saison, aber der Lachs war größer als sonst


Während es im Jahr 2006 ein abenteuerliches Lachsangeln mit einem Jahresfang von 4,6 Tonnen war, wurde es im Jahr 2007 eine viel schwächere Saison. Es wurden kaum 3 Tonnen, aber das Durchschnittsgewicht war höher als im Jahr zuvor. Niemand knackte die 20 Kilo Grenze, aber in der Lachstreppe wurden Bilder von Fischen über 25 Kilo gemacht! 
Es waren gute Angelverhältnisse, aber wir glauben der Grund für das schlechte Resultat war zu viel Wind aus Nord und Nordwest. Da mag der Lachs einfach nicht so recht anbeißen. 

Die Brut sollte bis zum Meer getragen werden!


Die großen Mengen Lachsbrut, die von der Aufzuchtanlage in Suldal ausgesetzt wird, wird bis hinaus in den Boknafjorden getragen, damit sie den Plagen der Lachsläuse und anderer Prädatoren entgehen. 
Aber Vårvik könnte sich vorstellen, sie noch weiter hinauszubringen, außerhalb der ganzen Lachsmästereien und den dort entstandenen Läusegürteln. Aber hier gibt es unterschiedliche Meinungen. 
Obwohl die Brut schon vor dem Aussetzen an den Fluß gebunden ist, meinen Viele, daß dieser Schwierigkeiten haben wird zurückzufinden, wenn sie so weit draußen im Meer ausgesetzt werden. Trotzdem könnte es interessant sein einen Versuch zu starten, meint Vårvik. 

Haben wir uns vertan?


Die letzten paar Jahresfänge können darauf hindeuten, daß der Großlachsstamm geborgen sein könnte. Suldalslågen ist dabei seinen alten guten Ruf zurückzubekommen. Die Sportsangler stehen jetzt schon schlange vor den besten Angelplätzen! 
Aber im Jahr 2002 sah es ganz anders aus. Wir waren um den Suldalslågen bekümmert. -Es ist ein Skandal, daß trotz der ziegmilionen, die für Forschung, Untersuchungen und Maßnahmen, die in den kaputten Fluß investiert worden, es nicht geschaft wurde den Lachsstamm zu restaurieren, wurde im Jahr 2002 geschrieben, nachdem man herausbekam, daß 2001 nur 658 Kilo Lachs gefangen wurden. Es wäre traurig um den Großlachs in dem früher international bekannten Lachsfluß, mit seinen einzigartigen Angelplätzen und seiner blendend schönen Natur, haben wir geschrieben. Zum Glück haben wir uns getäuscht. Dank einer ausgezeichneten und systematischen Kultivierungsarbeit, glauben wir Erfolg gehabt zu haben. Cristian Hope mit seinem 10 Kilo Lachs am Hiim-valdet 2007
Cristian Hope mit seinem 10 Kilo Lachs am Hiim-valdet 2007

Verwende schweres Geschirr und angle tief!


In einem Fluß mit so schwerem Lachs und starker Wasserführung ziehen die Meisten die Zweihandangel vor. Außerdem sollte man etwas tiefer angeln als in den anderen Flüssen, und in den meisten Fällen mit Sinkschnur. Der Lachs im Suldalslågen ist nämlich etwas zu Faul um nach oben zu kommen, um sich die Fliege zu schnappen selbst wenn ideelle Wassertemperaturen von 11 – 12 Grad vorliegen. 

Blue charm


Die Angler im Suldalslågen verwenden sowohl Tubes, als auch klassische Fliegen, oft helle Fliegen - wie den Blue Charm. An Spinnern nimmt man meist den minnor-spinner in brauner und gelber Ausführung in der 30 Gramm Klasse, aber immer mehr Spinnangler gehen zum Fliegenangeln über. 

Der wilde Großlachs und Mittellachs ist geschützt!


Im Suldalslågen darf man nicht mit dem Wurm angeln. Der mittlere und große Lachs ist geschützt, aber du kannst einen Lachs pro Tag mit mehr als 75 cm mitnehmen. Der Rest muß so unbeschadet wie möglich zurückgesetzt werden. Das Rücksetztgebot gilt nicht Lachsen die mit der Carlinmerke versehen sind, Lachse die keine Fettfloße mehr haben, oder Lachse die zweifelsfrei aus der Zucht stammen. Alle getöteten Lachse von mehr als 75 cm Länge müssen dem Suldal Flussverein zur Kontrolle vorgezeigt werden. 

Großforellenangeln ab dem 1. Mai!


Suldalslågen ist in der Periode vom 1. Mai bis zum Lachsangelstart am 15. Juli für das Großforellenangeln geöffnet, und immer mehr Fliegenfischer kommen her, um den Großfisch an den Haken zu bekommen. 
Der Grund dafür, daß es immer mehr große Bachforellen in dem früher so guten Lachsfluß gibt, ist wohl, daß es keine so große Konkurenz mehr in den typischen Lachspools gibt. Wir hoffen, daß die Großforellen sich nicht von den Lachsjungen ernährt, sie leben wahrscheinlich von den vielen Saiblingen im Suldalsvatnet, bevor sie ihre Laichwanderung flussabwärts beginnen. Die größte Bachforelle von über 8 Kilo soll unter dem Sandsfossen gefangen worden sein. Premiere-Nacht 2007 am Skotihølen. Photo: Agner Berge
Premiere-Nacht 2007 am Skotihølen. Photo: Agner Berge

Die Unterwasserkamera verrät die Geheimnisse des Wildlachses!


Du kannst den Lachs nicht bestechen deine Fliege zu nehmen. Der Lachs hat auch keine Angst vor der Fliegenschnur. Das sind ein paar der Geheimnisse die Agnar Berge am Monitor im Gapahuken im Skoti-hølen in Suldalslågen herausbekommen hat. Den Lachs mit Unterwasserkameras zu studieren kann eine neue Angelmethode in vielen norwegischen Flüssen werden! 

-Wir haben viel über den Lachs gelernt!


Wir haben viel über den Wildlachs gelernt, nachdem wir die drei Unterwasserkameras im Skoti-hølen motniert haben, sagt Agnar Berge, der den attraktiven Hiim-val im Suldalslågen disponiert. 
Wir können nicht nur den ersten Lachs observieren, der in den Pool kommt. Wir können auch studieren wie er sich gegenüber den Sportsangelern, und der Ausrüstung verhält, nachdem er seinen Standplatz gefunden hat. 

Wir dachten hier wäre überhaupt kein Fisch bevor wir dieses Bild gesehen haben!


Agnar Berge zeigt uns eine Nahaufnahme von einem Großlachs, und ein Bild von den drei Großlachsen die auf dem Monitor im Gapahuken auftauchten, an einem Tag, als die meisten sich überlegten ob überhaupt irgendein Fisch da sei. Hier gibt es kein Fisch, dachten wir, bis wir fünf Lachse vor der Kamera gesehen haben. Der Milchner in der Mitte muß 25 Kilo wiegen, sagt Berge, der hinzufügt, daß dieses Erlebnis große Aktivität am Fluß zur Folge hatte. 

Der Großlachs sucht seinen bestimmten Platz im Pool.


Wir haben festgestellt, daß der Großlachs bis zu anderthalb Wochen an seinem Platz im Pool verweilt sobald er ihn gefunden hat. Er stand so weit am Boden wie er nur konnte. Ab und zu konnte er eine Runde durch den Pool drehen, um nach ein oder zwei Tagen wieder an den selben Platz zurückzukehren. In der Zwischenzeit kam es vor, daß ein anderer Lachs den Platz einnahm, der aber wieder weichen musste, wenn der vorige wieder zurückkam. 


Suldalsneset, Foto:Bjørn Moe

Information...

Du kannst den Lachs nicht zwingen die Fliege zu nehmen, und er läßt sich nicht von der Fliegenschnur verschrecken!


Nicht ein einziges Mal nahm es den Anschein, daß sich der Lachs von der Fliegenschnur stören lässt, und wir haben die Fliege mehrfach über das Maul gleiten lassen, ohne daß der Lachs sich beeindrucken ließ. Es nützt nichts ihn zum beißen zu zwingen. In den meisten Fällen sahen wir überhaupt keine Reaktion. Manchmal ließ er sich beeindrucken, aber dann auch nur um die Fliege weckzuschupsen. 

Das Projekt hat 140 000 Kronen gekostet


Die Idee zu diesem Projekt bekamen wir unter dem Gapahuken, und überlegten wie viel Fisch sich gerade im Pool befinden würde. Ob der Lachs schon angekommen ist, oder ob wir das Angeln aufgeben könnten, sagt Agnar Berge. Aber halbverückte Jungs die unterwegs sind lassen sich nicht so schnell bremsen, wenn sie erstmal ein spannendes Projekt im Auge haben. Die Zusammenarbeit würde von dem Suldal Reiselivslag und den Flusseigentümern im Suldal Forvaltningslag eingeleitet, und als die Suldal Kommune sich mit 100 000 Kronen beteiligte, mußten wir einfach die restlichen 40 000 Kronen mobilisieren, die noch fehlten, um die Ide zu realisieren. 

Schießt Bilder auf bis zu 10 Meter Abstand


Drei professionelle Unterwasserkameras wurden im Skoti-Hølen platziert, und auf einem Monitor in dem 25 Quadratmeter großen Gapahuken am Flußufer konnten wir die Bilder studieren und diese weiter ins Internet via www.suldalslagen.no senden. In dem klaren Flusswasser können die drei Kameras Lachse auf einem Abstand von 8-10 Metern aufnehmen. 
Ausgezeichnete Werbung für Suldalslågen! 


Hiim/Skoti


Agnar Berge erzählte, daß sie in diesem Sommer viel Besuch im Gapahuken hatten, speziell von ausländischen Sportsangleren, die so gerne den Lachsfluß erleben wollten, und das Leben der Lachse studieren wollten. Nachdem die Angelzeit am 30. September zu Ende war, wurden die Kameras herausgenommen, aber im Juni nächsten Jahres sind sie wieder an Ort und Stelle, verspricht er. Es ist sicher, das die Internetüberführung vom Skoti-hølen ein Erfolg geworden war. Dank der zukunftsorientierten Suldal Kommune wurde ein Touristenprodukt geschaffen, für das Touristengewerbe in den anderen Teilen des Landes sie beneiden. Was könnte wohl besseres Marketing für einen Lachsfluß sein, als das Jedermann in der ganzen Welt im Internet den Großlachs bestaunen kann, der den Suldalslågen einnimmt und dann ist es an der Zeit sich einen Angelschein zu bestellen und nach Norwegen zu reisen. 

Mit der Kamera im Lachspool macht das Angeln noch mehr Spaß!


Der Fiskeguiden glaubt, daß das Montieren von Kameras in weiteren Flüssen eine große Rolle für den Wildlachs spielen kann, wo er bedroht ist und das Fischen reduziert werden muß, um die Aufmerksamkeit und das Interesse für den Fluß und den Lachsbestand Aufrecht zu erhalten. 
Es kann für so Einige ein ausreichendes Angelerlebnis sein, zusammen mit anderen Angelkameraden im Gapahuken zu sitzen und dem Lachs da draußen im Pool auf den Monitoren zu verfolgen, aber auch als Inspiration dienen, um den Lachs dann mit der Fliege herauszufordern. Es macht ganz einfach noch mehr Spaß zu angeln. Und es gibt dann noch mehr zum Erzählen. 

Suldalslågen Forvaltningslag,


Klekkeriet
N-4230 Sand
Tel + 47 91 11 85 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.suldalslagen.no

Live Salmon Agnar Berge,
www.teamskoti.no 

Fiskeguidens Kontaktmann:


Øyvind Vårvik,
Tel + 47 911 18 505
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Biologische Daten:


Ambio Miljørådgivning as,
Harald Lura,
tel + 47 52 44 64 00 / + 47 414 03 999 
www.ambio.no

Suldal Reiselivslag og Turistkontor,


N-4230 Sand
Tlf + 47 52 79 05 60 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.suldal-turistkontor.no

Ryfylke Fjordhotel


N-4230 Sand,
tel + 47 52 79 27 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ryfylkefjordhotel.no

<<-Back Up Print

 

Home Laches Seaforelle Hecht Äsche Seesaibling Barsch Forelle Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Web Site Design © CopyRight 2006 Datatid.no All rights reserved.
Kategorie: